iusNet Digitales Recht und Datenrecht

Schulthess Logo

Digitales Recht und Datenrecht > Fachbeitraege > Informationelle Selbstbestimmung

Informationelle Selbstbestimmung

Informationelle Selbstbestimmung

Fachbeitrag

Informationelle Selbstbestimmung

Noémi Ziegler ,
lic. phil. et lic. iur., CIPP/E, Rechtsanwältin bei Walder Wyss AG, Zürich David Vasella , Rechtsanwalt, Dr. iur., CIPP/E, Walder Wyss AG, Zürich

Der vorliegende Beitrag geht der Frage nach, welche Instrumente das Datenschutzrecht zur Verfügung stellt, um die Kontrolle der Betroffenen über ihre personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dargestellt werden die unterschiedlichen Kontrollrechte entlang der Kette von Datenbeschaffung, Datenverwendung und Datenlöschung. Es zeigt sich, dass das System der Datenkontrolle mit dem Anspruch auf Transparenz, mit Betroffenenrechten und mit Widerspruchsrechten und Löschansprüchen recht umfassend ist und mit dem Anspruch auf Datenportabilität voraussichtlich weiter ausgebaut wird. Es bleiben aber Zweifel, ob Kontrollrechte in der heutigen digitalisierten Welt in grundsätzlicher Hinsicht überhaupt noch geeignet sind, betroffenen Personen eine gewisse Kontrolle zu geben, oder ob nicht andere Instrumente innerhalb und ausserhalb des Datenschutzrechts erforderlich sind.

Welche Kontrollrechte sieht das DSG vor, und sind sie in der heutigen Zeit grundsätzlich überhaupt noch in der Lage, Datenkontrolle zu...
digma 4/2019

 

Der komplette Artikel mit sämtlichen Details
steht exklusiv iusNet Abonnenten zur Verfügung.