iusNet Digitales Recht und Datenrecht

Schulthess Logo

Data Analytics

Wie Spotify Songs basierend auf Ihren Emotionen vorschlägt

Fachbeitrag
Data Analytics
Spotify patentierte am 21. Januar 2021 eine Technologie, die es ermöglicht, die Stimme und die Umgebungsgeräusche zu analysieren und Songs basierend auf dem persönlichen emotionalen Zustand, Geschlecht, Alter oder Akzent der Nutzenden vorzuschlagen. Die menschliche Stimmte ist einzigartig und enthält, ähnlich der DNA, unzählige Merkmale eines Menschen. Die Forschung zur Stimmerkennung nahm in den letzten Jahren erheblich zu. Das zeigt sich beispielhaft an den inzwischen weit verbreiteten Stimmerkennungsprogrammen in zahlreichen Anwendungen. Nun ist es möglich Korrelationen zwischen der Stimme und Persönlichkeitsmerkmalen einer Person herzustellen. Beispielsweise aufgrund des Sprech-Rhythmus und der Tonhöhe, wie alt eine Person ist. Dieses Persönlichkeitsmerkmal erlaubt es Unternehmen wie Spotify personalisierte Songs vorzuschlagen, an der eine bestimmte Person interessiert sein könnte. Das Alter ist nur eine von vielen Persönlichkeitsmerkmalen. Wenn eine Maschine den emotionalen Zustand einer Person misst, stellen sich zahlreiche Fragen nach der rechtlichen und ethischen Beurteilung einer solchen Datenbearbeitung.
Olivier Heuberger
iusNet DigR 25.06.2021