iusNet Digitales Recht und Datenrecht

Schulthess Logo

Digitales Recht und Datenrecht > Fachbeitraege > Handyaufnahmen im Tanzclub

Handyaufnahmen im Tanzclub

Handyaufnahmen im Tanzclub

Fachbeitrag

Handyaufnahmen im Tanzclub

Sara Pangrazzi , MLaw , Doktorandin und wissenschaft­liche Assistentin, Rechtswissenschaftliches Institut der Universität Zürich, Zürich

Personenvideos können zu Persönlichkeitsverletzungen führen. Was, wenn diese Daten nun mittels Social Media durch eine unübersichtliche Anzahl Personen massenhaft weiterverbreitet werden? Mobiltelefone sind zu einem alltäglichen Medium geworden und in gewissen Alterskategorien kaum mehr wegzudenken. Dies führt zu weiteren Verletzlichkeiten. Auf diese (und künftige) Entwicklungen scheint das Datenschutzrecht wenig vorbereitet. Dieser Beitrag soll eine Diskussion hierzu anregen.

Januar 2019: In einem Tanzlokal werden Handyaufnahmen von jungen Erwachsenen bei sexuellen Handlungen u.a. auf der Tanzfläche gemacht und mittels WhatsApp und Instagram verschickt 1 . Innert kurzer Zeit erreichen diese Videos eine Vielzahl von Personen, die sie zur Unterhaltung abspielen und wiederum weiterversenden. Ein Party-Abend wird für die Betroffenen zum Albtraum: Auf einigen dieser Aufnahmen sind ihre Gesichter zu erkennen. «Selbst schuld», würden dem wohl einige spontan entgegnen. Rechtlich ist dies etwas komplexer. Jeder trägt eine...

digma 1/2020

 

Der komplette Artikel mit sämtlichen Details
steht exklusiv iusNet Abonnenten zur Verfügung.